Der Tinnitus kann verschwinden,

sobald Du lernst, wie Du ihn mit neuen Methoden beeinflusst…

Leidest Du an einem dieser Symptome? Ein Tinnitus, der nach Wochen und Monaten nicht verschwindet? Oder ein Tinnitus, der seine Lautstärke verändert? Falls ja, dann können die Fakten in diesem Artikel Deinen Blick auf den Tinnitus verändern.


Weil sie zum ersten Mal verdeutlichen, wieso Du leidest:

Ohrgeräusche im linken, rechten oder auf beiden Ohren...  Geräusche, die die Seite wechseln... bis zu einem Dutzend Geräusche, wie ein Konzert... Geräusche über Wochen, Monate, Jahre oder Jahrzehnte... Geräusche, die pulsieren oder klopfen... Geräusche, die ihre Lautstärke ändern... 


Ohne Mut und nicht entschlossen sein... Depressionen... Verlust des Vertrauens in sich und andere Menschen... Gefühle, dass alles nicht real ist... besessen sein von einem oder zwei schrecklichen Gedanken... ein Gefühl ohne Hoffnung... die Sorge, dass die Persönlichkeit zerfällt... dass sich Deine Identität auflöst... dass Du auf einen Nervenzusammenbruch zu driftest, ohne es ändern zu können… oder dass sich der Tinnitus steigert.


Und an manchen Tagen kommen diese Symptome hinzu:


Ständig ohne Kraft zu sein, was gleich am Morgen beginnt... Herzklopfen ohne Grund...  Schweiß an den Händen... ein Hitzegefühl, wenn andere frieren... jede Nacht ohne Schlaf... Du bist oft gereizt und könntest platzen... und all die Qualen, die Dein Leben in eine Hölle verwandeln, die nicht aufhört.


Wenn Du mehrere Jahre den Tinnitus hast, dann wirst Du das kennen... Du warst bei Ärzten und Du hast viel versucht, bis hin zum Tinnitus-Noiser. Du hast eine Akupunktur, Atemübungen und Heilmittel probiert… All das sind gute Ansätze.


Und der Tinnitus kann kontrolliert... und vermindert... und am Ende eliminiert werden. Denn Hunderte, bei denen der Tinnitus verschwand, beweisen dies. Oft gelingt dies mit nur einer Einsicht in die verborgene Ursache.


Und diese Einsicht ist: 


Wenn Du an einem der genannten Symptome leidest, dann wird Dir dies helfen: Es hilft Dir, zu wissen, dass sich der Tinnitus nicht zufällig verhält... dass Du ihm nicht ausgeliefert bist... und dass Du ihn beeinflussen kannst...


Wie kommt es, dass Menschen den Tinnitus nicht loswerden? Es liegt daran, dass sie etwas nicht wissen. Sie wissen nicht, dass sie den Tinnitus am besten auf eine andere Art angehen. Denn er ist anders als die meisten Leiden: Bei vielen Leiden kannst Du es anderen überlassen, Dir zu helfen. Die Denkweise ist dann: „Jemand anderes soll mir den Tinnitus wegmachen.“ Oder: „Ein Gerät soll mir helfen, dass er verschwindet.“

Deshalb ist der Tinnitus mit seiner Last eine Folge dieser Denkweise.  Du hoffst, dass „etwas mit Dir gemacht wird“, damit er verschwindet. Es hat sich gezeigt, dass ein anderer Ansatz bei Tinnitus besser funktioniert.

Denn Hunderte, die es nach Jahren schafften, bestätigen es. Du kannst den „Ausschalter für den Tinnitus“, wenn Du ihn so nennen magst, nur selbst betätigen.


So haben die Konzerte in Deinem Ohr, die sich von Woche zu Woche steigern, und die Sorge eines gemeinsam. Sie sind dadurch verursacht, dass Dir keiner gesagt hat, dass Du den Tinnitus selbst in die Hand nehmen solltest.


Du kannst ihn steuern...


Du kannst diesen „Schalter“ selbst umlegen. Viele gingen diesen Weg und der Tinnitus verschwand. Dazu brauchst Du nur die Methoden zu kennen, die Dir helfen werden. Mit diesen Methoden kannst Du den Erfolg in Deine Hand nehmen.

Klingt unmöglich? Tatsächlich ist es eine Kette von einfachen Schritten. Denn der Weg ist immer der gleiche: Du bringst den Tinnitus unter Kontrolle, dann verminderst Du ihn und am Ende eliminierst Du ihn.

Und daher enthält der Weg, all diese Symptome zu behandeln keine Heilmittel und keine Geräte. Er enthält auch keine Besuche in einem Krankenhaus.


Mein Name ist Simon. Ich hatte Tinnitus und wurde ihn los. Und heute zeige ich Dir, wie Du das nachmachen kannst.

Schritt für Schritt...


Und das geschieht, wie Hunderte bewiesen haben, in vier einfachen Schritten.


Der Erste verhindert, dass sich die Symptome von diesem Moment an steigern.


Der Zweite hilft, Dich zu beruhigen... und zwar stärker (und dauerhafter), als jedes Heilmittel, dass Du bekommen kannst.

Der Dritte lässt Dich aufhören, die Symptome zu bekämpfen. Er lässt die Symptome auf eine geschickte Weise in Frieden. Dadurch fangen sie an, sich zu verringern.

Und der Vierte bringt Dich langsam - dafür sicher - zu der Person zurück, die Du warst. Mit einem neuen, dauerhaften Gefühl von Kontrolle und Vertrauen, das Dich festigt.

Bei diesem Ansatz wird der Tinnitus am Anfang kontrolliert, dann vermindert und danach eliminiert. Das hat bei vielen Menschen so zuverlässig funktioniert, dass Du wissen sollst: „Dieser Rat wird Dir definitiv helfen, wenn Du ihn befolgst.“


Deine Freunde und Familie werden Dich bitten, ihnen Dein Geheimnis zu erzählen.


Es spielt keine Rolle, an welchen Symptomen Du in diesem Moment leidest… wie viele Monate oder Jahre Du ihn hast...  wie viele Ohrgeräusche Du hörst...  wie „alt“ oder „außer Kontrolle“ Du Dich heute fühlen magst.

Hier ist eine Schritt für Schritt Anleitung. Sie beinhaltet viele Details und Sonderfälle, die die Geräusche verbannt. Alle Methoden sind Teil des Erfolgs. Du lernst in diesen 25 Videos, wie Du es schaffst, die Geräusche zu kontrollieren, zu vermindern und zu eliminieren.

Und das ist nur der Anfang der Erfolge, die Du bald in Deinem Leben sehen wirst. Der Videokurs mit den 25 Videos heißt „laut leise weg“. Er enthält die Methoden, von denen die meisten Menschen nicht dachten, dass diese existieren...


Den Tinnitus kontrollieren, vermindern und eliminieren:

Wenn sich die Lautstärke des Tinnitus ändert...


Zum Beispiel eine Übung für den Umgang mit Tagen, an denen die Lautstärke innerhalb einer Minute ansteigt. Du kannst alles selbst zu Hause durchführen.


Kennst Du diese Situation? Plötzlich passiert es: Aus einem Geräusch werden zwei. Oder ein Geräusch nimmt an Intensität zu. Am Anfang denkst Du, dass es von einem Gerät im Zimmer kommt, zum Beispiel von der Heizung oder dem Kühlschrank...


Um das zu testen, hältst Du Dir die Ohren zu und Du bemerkst, dass diese Töne in Deinem Kopf sind. Dein Puls beginnt zu rasen. Du hast wenig Mut, dass sich dieser Zustand ändert. Du hoffst, dass sich das Geräusch beruhigt. Dies kann einem den Magen umdrehen.


Wenn sich der Tinnitus steigert, kannst Du dies abwehren. Du kannst mit einer Übung in Minuten zur „Normalität“ zurückkehren. Dein Puls verringert sich und Dein Mut kommt zurück. Danach weißt Du, wie Du mit dieser Situation umgehen kannst. Du weißt, dass Du dem Tinnitus nicht ausgeliefert bist. Du kannst ihn beeinflussen und kontrollieren.


Ab diesem Moment sind die plötzlichen Schwankungen für Dich handhabbar. Du kannst Dich wie in einer Rüstung fühlen und anfangen, den Tinnitus zu verringern. Nach dieser Übung sagte mal einer: „Du kannst Dir nicht vorstellen, was für eine Erleichterung es ist, das Leben wieder normal sehen zu können.“ 


Wenn der Tinnitus seit Wochen zunimmt...


Dieser „Kloß im Hals“, wenn Du bemerkst, dass der Tinnitus letzten Monat leiser war, als er es heute ist. Mich erinnerte mein Tinnitus an die Musik „Piccolo Bolero“ von Mantovani (aus dem Loriot-Sketch „Das Bild hängt schief“).


Der Tinnitus beginnt wie ein Geräusch in der Ferne und kommt stetig näher. Das geschieht über Tage, Wochen und Monate hinweg. Es kommen ständig neue Geräusche wie die Musikinstrumente in der Musik hinzu. Ich ahnte schon, dass er sich Monat für Monat steigert.


Nahm bei Dir auch der Tinnitus mit der Zeit zu? Damit das nicht passiert, lernst Du Methoden, die bewirken, dass das Pfeifkonzert nicht lauter wird. Denn das ist die Grundlage für die nächsten Schritte.


Wenn Du die Kontrolle übernimmst, bedienst Du im übertragenen Sinne den „Regler für die Lautstärke beim Tinnitus“. Du erreichst, dass er sich nicht mehr nach oben drehen lässt. Dies stoppt, dass sich der Tinnitus steigert. Du beginnst an Dich zu glauben. Denn Du bemerkst, dass Du die Kontrolle in der Hand hast.

Wenn Du wegen des Tinnitus wach im Bett liegst...


Wie Du damit zurechtkommst, nach dem Aufstehen ohne Kraft zu sein: Wenn es Nacht wird, machst Du wegen des Tinnitus kein Auge zu. Du siehst alle zehn Minuten auf den Wecker. Du rollst Dich von einer Seite auf die andere. Du probierst Ohrenstopfen, Schlafmasken und Geräusche im Hintergrund aus.


In der Zeit, in der Du wach im Bett liegst, denkst Du über alles Mögliche nach... Der Tinnitus frisst Dich auf. Wie Du mit diesem Zustand umgehst, der durch zu wenig Schlaf wegen des Tinnitus entsteht, lernst Du ebenfalls.


Du erhältst die Übungen, die Dir helfen, auch mit dem Tinnitus zu schlafen. Vor allem am Anfang, solange Du den Tinnitus deutlich hörst, wird Dir dies helfen, Kraft zu schöpfen. Du wirst ein befreites Gefühl spüren. Und vor dem Aufstehen wirst Du Dich mit einem Lächeln in Deinem Bett ausstrecken. Wenn Du wie ein Baby schlafen kannst, kommt Dein Mut zurück. Du schaffst so die Basis, um den Tinnitus zu verringern.


Ich überhörte meinen Wecker, als ich diese Techniken anwandte und wieder schlafen konnte. Ein anderer, der sie probierte, sagte: „Ich bin erstaunt über die Fortschritte, die ich in kurzer Zeit gemacht habe.“

Wie Du Dich von Tinnitus befreien kannst, der mehrere Jahre andauert...


Du hast gehört, Du sollst Dich an den Tinnitus „gewöhnen“, oder ihn „ignorieren“. Doch Du möchtest ihn loswerden, statt ihn zu „ignorieren“. Wenn das zutrifft, dann hast Du eventuell die Hoffnung aufgegeben. Du bist überzeugt, dass es nichts gibt, was hilft. Warst Du deswegen ohne Mut? - So sehr, dass Du auf dem Küchenboden saßt, die Hände vor dem Gesicht, den Tränen nahe? Denn das machen viele durch… Du möchtest, dass er weggeht...

Aus diesem Grund frage Dich selbst: Habe ich angenommen, dass ich es aus der Hand geben kann? Dachte ich, dass ich es anderen überlassen kann, dass der Tinnitus verschwindet? Habe ich erwartet, dass es innerhalb einer Woche geschieht? Dachte ich, dass ein einzelnes Ereignis bewirkt, dass der Tinnitus verschwindet?


War die Antwort auf eine der Fragen ein „ja“? - Dann kann dies der Grund sein, weshalb der Tinnitus nicht verschwindet. Vermutlich kanntest Du keine der neuen Möglichkeiten. Ich möchte Dich ermutigen „laut leise weg“ zu testen. Denn „laut leise weg“ beruht darauf, dass Du den Tinnitus loswirst, indem Du den „Ausschalter für den Tinnitus“ selbst betätigst.


Und Du tust dies Schritt für Schritt mit Methoden, die bei Hunderten halfen: Zuerst kontrollierst Du den Tinnitus, dann verminderst Du ihn und am Ende eliminierst Du ihn. Einige Beispiele, wie es gelingt, die Kontrolle zu übernehmen, hast Du oben erfahren.


Die Schritte zum Erfolg...


Es wurde von Hunderten bestätigt: Der Tinnitus kann sich schon durch die Methoden verringern, mit denen Du wieder die Kontrolle gewinnst. Du hast ab diesem Zeitpunkt auf jeden Fall gemerkt, dass Du den Tinnitus unter Kontrolle bringen kannst.


Mit den Profitaktiken, die Du danach lernst, bewirkst Du, dass die Ohrgeräusche vermindert werden und schwinden. Dies geschieht Schritt für Schritt. Falls Du mehrere Geräusche hörst, wird sich die Anzahl verringern. Wenn Du laute Geräusche hörst, werden sie vermindert. Zur selben Zeit entwickelst Du ein neues Vertrauen in Dich. Der Tatendrang kehrt zurück. Du wachst am Wochenende in der Frühe auf und fragst Dich, was Du heute tun wirst. So wie in der Zeit vor dem Tinnitus.

Tatsächlich ist es einfach. Denn sobald Du erfährst, wie der Weg aussieht, hast Du es in Deiner Hand. Du erfährst den systematischen Weg zur Ruhe: Die Methoden, die bei Hunderten zum Erfolg führten.


Das kannst Du Dir vorstellen wie ein GPS-System in Deinem Auto. Eine Stimme und ein Bild auf einer Anzeige zeigen Dir den Weg zu Deinem Ziel. Das funktioniert auch, wenn Du nie dort warst. Alles geht Stück für Stück. Du brauchst nicht die gesamte Strecke im Kopf zu haben.


Das System sagt Dir, wann Du abbiegst und wohin Du möchtest. Du konzentrierst Dich nur auf den nächsten Schritt. Ähnlich ist das mit dem Erfolg beim Tinnitus. Du lernst den Ansatz, der Dich Schritt für Schritt zum Erfolg führt.


Wenn Du die Methoden zum ersten Mal siehst, wirst Du Dich mit einem Lächeln zurücklehnen. Du wirst es über den Tag beibehalten, weil Du siehst, dass es für Dich einen Ausweg gibt.


blank

Ich möchte, dass es bei Dir „KLICK“ macht...


Als ich anfing, diesen Videokurs mit den 25 Videos zu erstellen, hatte ich ein Ziel. Dieses Ziel war es, dass der Kurs bei Dir einen Hebel umlegt. Ich möchte, dass es bei Dir „Klick“ macht, dass Du nach dem Ansehen nicht die gleiche Person bist wie vorher... Damit auch Du sagen kannst: „Ich kann die Emotion nicht beschreiben, die ich empfand... endlich jemanden zu finden, der das Problem wirklich versteht... und ihn sagen zu hören, dass der Tinnitus wieder verschwinden kann...“

Als Boni erhältst Du die zwei E-Books: „Die zehn schlimmsten Fehler, wodurch der Tinnitus bleibt“ und „Die zehn besten Tipps, wie Du den Tinnitus leiser machen und ganz wegbekommen kannst.“

Und die erwähnten Videomodule sind nur ein Teil der 25 Videos, die Du erhältst. Die weiteren Videos enthalten Sonderfälle, die bei vielen Menschen vorkommen. Und Du erhältst die Erfolgsgeschichten ehemaliger Betroffener. Durch die Erfolgsgeschichten kannst Du viele Details aus einem anderen Blickwinkel sehen.


blank

In den Erfolgsgeschichten erfährst Du, wie Menschen den Tinnitus nach zehn Jahren mit diesen Methoden loswurden. Viele Betroffene berichten, dass es ihnen viel Kraft gab, diese Erfolge anzusehen. Dadurch fassten sie neuen Mut.

Der Kurs enthält diese Inhalte:

  • Verständnis wie Tinnitus funktioniert
  • Sicherer Schlaf
  • Fallstricke und Sonderfälle
  • Lauter werden stoppen
  • Umgang mit besonders schlimmen Tagen
  • Tinnitus vermindern und eliminieren
  • Profi-Tipps für besonders hartnäckige Fälle
  • Typische Fehler eliminieren
blank

Zusätzlicher Nebeneffekt: Die Erfahrung zeigt, dass Du Dich ohne die Geräusche besser auf die Gespräche konzentrieren kannst. Sicher werden die Menschen um Dich herum bemerken, dass Du voll im Leben stehst und teilen Deine Lebensfreude. So kannst Du Dich optimal einbringen und interessante Kontakte knüpfen. Mit all Deiner Zuwendung kannst Du dann leichter neue Menschen kennenlernen, als mit dem Geräusch im Kopf.

Aus diesem Grund...

Benutze „laut leise weg“, um den Tinnitus zu kontrollieren. Verhindere von heute an, dass er sich steigert. Möchtest Du, dass sich der Tinnitus nicht Tag für Tag und Woche für Woche in den Vordergrund rückt? Wende einfach die Techniken und Methoden aus den Videos an, mit denen Du das schaffst. Benutze die Methoden, mit denen Du verhinderst, dass der Tinnitus an manchen Tagen von einer Sekunde auf die andere zunimmt. Was ist, wenn Du Dich in den ersten 60 Tagen nicht erleichtert oder deutlich gelassener fühlst? Oder wenn und Du nicht denkst, dass Du die Methoden an der Hand hast, die Dir helfen werden? Dann gibt den Kurs zurück und erhalte jeden Cent von Deinem Geld zurück.

Benutze „laut leise weg“, um den Tinnitus zu vermindern. Erfahre, welche Methoden Dir helfen, dieses Pfeifkonzert in Deinem Kopf zu vermindern, bis es eliminiert ist. Teste alles in Ruhe aus und nimm die Techniken unter die Lupe. Was, wenn Du in den ersten 60 Tagen keine Fortschritte machst? Oder Du nicht deutlich zuversichtlicher bist? - Gib den Kurs zurück und erhalte Dein Geld zurück.

blank

Ja, richtig... Benutze „laut leise weg“ und teste es, denn die Garantie ist an keine Bedingungen geknüpft. Wenn Dir der Kurs nicht gefällt, kannst Du ihn zurückgeben und Du bekommst das Geld zurückerstattet. Ich biete Dir dies an, weil ich weiß, dass Dir die Methoden und Techniken helfen werden, wenn Du sie befolgst.

Deshalb fange heute an, mache den ersten Schritt in Richtung einer Zukunft, in der Du die Stille genießen kannst.

„laut leise weg“ half Betroffenen in zehn Nationen. Dazu zählen Deutschland, die Schweiz, Österreich, Frankreich, Belgien, Tschechien, Italien, Luxemburg, Schweden und Finnland. Entscheide Dich nicht heute. Sieh Dir alle 25 Videos in Ruhe an. Entscheide dann, ob Du davon profitierst und den Kurs behalten möchtest.

blank

Du kannst „laut leise weg“ auf Deinem Smartphone nutzen...

blank

...und auf Deinem Tablet...

blank

...und auf Deinem Laptop...

blank

...und auf Deinem Desktop-PC.

Denn die 25 Videos laufen auf Webseiten in Deinem Web-Browser. Du hast bereits alles, was Du brauchst, um „laut leise weg“ zu nutzen.


Warum nicht gleich heute anfangen...?

Sichere Dir heute Deinen Zugang:


Klicke bitte auf den Button, um heute zu starten.


„laut leise weg“


Preis: 150 €

Ja, ich möchte

Zugang zu 

„laut leise weg“ erhalten

Ich verstehe, dass ich diesen Videokurs mit den 25 Videos mit einem Rückgaberecht für 60 Tage unter die Lupe nehmen kann. Wenn ich nicht zufrieden bin, werde ich den Kurs zurückgeben und erhalte mein Geld zurückerstattet.


blank

Sicher einkaufen

inkl. Käuferschutz

inkl. 14-tägigem Widerrufsrecht

inkl. 60-tägiger Geld-zurück-Garantie

Möchtest Du mehr wissen?

Wenn Du etwas wissen möchtest, das auf dieser Seite nicht beantwortet wird, dann kontaktiere mich bitte per E-Mail.

 E-Mail

Wichtiger Hinweis:


Möchtest Du die Vorteile dieses Kurses in jedem Bereich Deines Lebens zu nutzen? Du kannst direkt in den ersten fünf Minuten beginnen, nachdem Du Zugang erhalten hast. Es ist nicht notwendig, die 25 Videos intensiv zu studieren oder Dich anzustrengen. Du brauchst Dir keine Notizen zu machen oder etwas auswendig zu lernen. Alles, was Du tust, ist in aller Ruhe ein paar Minuten am Tag die Videos anzusehen. Zugleich kannst Du die Übungen durchführen, die Du magst. Die Übungen sind leicht und machen sogar Spaß. 

Dieser Kurs ist kein Unterricht… kein Studium... es gibt keine allgemeinen Vorträge.

Stattdessen zum ersten Mal: Die Durchbrüche, die Dir helfen werden, den Tinnitus zu kontrollieren, zu vermindern und zu eliminieren…  Beginnend gleich am ersten Tag... Alles durch ein paar einfache Techniken. Diese Techniken kannst Du für Dich arbeiten lassen, wenn Du sie zum ersten Mal benutzt.

Deshalb möchte ich nicht, dass Du diesen Videokurs wie einen normalen Kurs behandelst. Stattdessen bitte ich Dich um Folgendes:

Bitte sieh Dir die 25 Videos mit einem Rückgaberecht von 60 Tagen so oft Du möchtest an. Klicke jeden Abend ein paar Videos durch, bevor Du ins Bett gehst. Du hast von Anfang an Zugriff auf alle Inhalte. Doch strenge Dich nicht an, die 25 Videos zu „studieren“ oder damit zu „arbeiten“. Du brauchst keine Techniken auswendig zu lernen, von denen Du mehrere in jedem Video findest.

blank

Während Du die 25 Videos ansiehst, wirst Du entdecken, wie Du zum Erfolg kommst. Direkt von Anfang an wird Dein Verstand automatisch die Methoden aufnehmen, die Du in diesen Videos lernst. Mit Leichtigkeit wirst Du diese neuen Techniken anwenden. 

blank

Unvermeidlich - Stunde für Stunde - Tag für Tag - Woche für Woche - wirst Du erleben, wie Dein Körper die Geräusche beseitigt… Ohrgeräusche, die die Seite wechseln… mehrere Ohrgeräusche gleichzeitig… jahrelange Ohrgeräusche… Ungewissheit… Mangel an Selbstvertrauen... ständig ohne Kraft zu sein… Und vieles mehr, was mit dem Tinnitus einhergeht.

All das - weg... Und das für nur ein paar kurze Momente am Tag.

 

Fragen und Antworten:

Wie erhalte ich Zugang zum Kurs?

Welche Kaufoptionen habe ich?

Kann ich direkt nach dem Kauf die Videos ansehen?

Kaufe ich das Angebot mit einem einmaligen Betrag?

Wie lang sind die 25 Videos?

Wie viel Zeit habe ich, um den Kurs zu absolvieren?

Ist der Bereich anonym, in dem ich die 25 Videos ansehe?

Kann ich davon ausgehen, dass ich keine Werbung, oder weitere E-Mails erhalte?

Kann ich beraten werden oder eine individuelle Einschätzung erhalten?

Gibt es weitere Produkte oder Dienstleistungen?

Seit wann gibt es den Videokurs „laut leise weg“?

Kann ich meinen Zugang mit mehreren Geräten benutzen?

Gibt es Hilfe, wenn ich doch nichts Gutes über Tinnitus lese?

Wie funktioniert die Geld-zurück-Garantie?

blank

PS: Du weißt nun, dass Du Dich vom Tinnitus zuverlässig befreien kannst. Du kannst den Tinnitus loswerden, wenn Du es in die Hand nimmst und die richtigen Methoden anwendest. Warum nicht heute anfangen...? Starte direkt und sichere Dir Deinen Zugang zum Videokurs „laut leise weg“ mit den 25 Videos. Sieh Dir alle 25 Videos mit einem Rückgaberecht von 60 Tagen an. Klicke dafür bitte oben auf den orangefarbenen Button, um heute zu starten.


Ich freue mich, Dir einen Videokurs zu bieten, der Dir Schritt für Schritt zeigt: Wie Du den Tinnitus unter Kontrolle bringst, ihn verminderst und eliminierst, sodass Du Stille empfinden kannst.